Weg mit unschönen Hautrötungen

Sind erweiterte Äderchen deutlich sichtbar, so empfinden wir sie als störend und unschön. In den meisten Fällen können wir Ihnen helfen, diesen "kleinen Makel" zu mindern.

Oft im Gesicht, im Wangenbereich und an der Nase angesiedelt, lässt sie die Betroffenen – je nach Ausprägung – permanent gerötet aussehen. Es handelt sich hierbei um eine Bindegewebsschwäche von tieferliegenden Blutgefäßen, die kleinste "Abzweigungen" bilden. Feine Äderchen werden an der Hautoberfläche sichtbar. Eine der Ursachen ist häufig schon die Veranlagung zur Bindegewebsschwäche. Begünstigt werden die Hautrötungen durch exzessive Sonnenbestrahlung oder extreme Temperaturschwankungen.

Mit unseren Technologien Sonoskin LDM (Lokal dynamische Mikromassage) und SR (Skin Rejuvenation) helfen wir Ihnen, dieses Hautproblem zu behandeln. Wir erstellen gemeinsam mit Ihnen ein Behandlungs- und Pflegekonzept. Meistens werden die Behandlungen im Abstand von 4 – 6 Wochen gemacht und eine Behandlung dauert in der Regel zwischen 30 und 60 Minuten.

Häufig ist bereits nach einer Sitzung ein sichtbarer Effekt zu beobachten. Bräunliche Flecken, sichtbare Äderchen und Hautrötungen werden von der Haut meist schon nach einem Monat abgebaut.

Der Fluch der Kelten

Couperose betrifft Männer und Frauen. Es handelt sich um keine klassische Krankheit, sondern um ein kosmetisches Ärgernis. Betroffen sind vor allem Menschen keltischen Hauttyps: mit heller Haut, blauen Augen und blonden oder roten Haaren. In England wird Couperose auch als „curse of the celts“, also „Fluch der Kelten“ bezeichnet. Unser geläufiges Wort „Couperose“ hat seinen Ursprung im Französischen und bezieht sich auf das charakteristische Erscheinungsbild: Couperose lässt sich mit „Kupferrose“ übersetzen, da Wangen- und Nasenpartie in vielen Fällen kupferrot leuchten.